DJI Phantom Drohne verursacht einen Hubschrauberabsturz
Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg L.P. meldet, soll eine Drohne des Typs DJI Phantom für einen Hubschrauberabsturz in U.S. amerikanischen South Carolina verantwortlich sein. Bei dem Hubschrauber handelte es sich um einen Trainingshelikopter des Typs R22 von der Firma Robinson Helicopter Company.

So soll während einer Flugstunde eines Flugschülers, der gerade das Fliegen in geringeren Höhe trainierte, eine Drohne direkt vor dem Helikopter aufgetaucht sein. Um eine Kollision zu vermeiden, übernahm der Fluglehrer die Kontrolle und wich aus, wobei das Heck des Helikopters bei diesem Ausweichmanöver einen Baum oder Busch streifte.

Das führte zu einem Absturz des Helikopters, wobei glücklicherweise weder der Flugschüler noch der Lehrer verletzt wurden. Das Heck des Helikopters soll bislang unbestätigten Informationen nach signifikant beschädigt sein. DJI hat bereits angekündigt, bei der Aufklärung des Unfalls mitzuwirken.

Bild: Copyright © by Robinson Helicopter Company
Quelle: Bloomberg L.P. https://www.bloomberg.com/news/articles/2018-02-16/what-may-be-first-drone-linked-copter-crash-being-investigated
Um unsere Webseite optimal nutzen zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Verstanden