Logo

Der Baum muss weg
Heute früh bin ich wieder über eine Meldung gestolpert, die wunderbar die anderen Berichte aus der Kategorie "Ich hab zwar kein Hirn aber dafür eine Drohne" ergänzt und erneut zeigt, dass der gesunde Menschenverstand anscheinend nicht jedem in die Wiege gelegt wurde.

In dem Artikel von Welt.de wird über zwei Skandinavier berichtet, die in Marktoberdorf, im schönen Allgäu, Urlaub machten. Soweit noch nichts ungewöhnliches. Beeindruckt von den schneebedeckten Allgäuer Alpen packten die beiden 25 und 27 Jahre alten Männer ihre Drohne aus und machten sich an die Arbeit, dieses Panorama für die Nachwelt auf Foto festzuhalten. Kaum haben sie aber die Drohne gestartet, landete diese auch schon in der Baumkrone einer hohen Fichte und blieb dort natürlich stecken. Alleine diese Glanzleistung wird von mir mit dem folgendem kurzen Clip gebührend honoriert:


Aber kommen wir wieder zurück zu unseren zwei "Michels aus Lönneberga". Da die besagte Fichte recht groß war und im unteren Bereich keine Äste aufwies an den man hochklettern konnte, fingen die zwei Touristen an sich Gedanken zu machen, wie sie ihre geliebte Drohne möglichst unbeschädigt wieder in die Arme schließen könnten. Die kollektive intellektuelle Höchstleistung der beiden ließ nur eine Lösung für dieses Problem zu: Der Baum muss gefällt werden! Sie besorgten sich also kurzerhand eine Handsäge und stürzten sich umgehend in den Kampf gegen die Natur.

Ein vorbeifahrender Lastwagenfahrer bemerkte die Aktion der beiden IKEA-Vollpfosten und rief die Polizei. Die herbeigerufenen Beamten nahmen den beiden die Handsäge ab und zeigten die Männer wegen Sachbeschädigung an. Weil der Baum durch die Handsäge jedoch zu stark beschädigt wurde, musste er von Profis gefällt werden. Die Rechnung dafür in Höhe von 350 € haben die beiden Urlauber zu bezahlen.

Ob sie ihre Drohne wieder an sich nehmen konnten, ist dem Artikel leider nicht zu entnehmen. Auch konnte nicht recherchiert werden, ob die zwei überhaupt eine Aufstiegsgenehmigung, eine spezielle Haftpflichtversicherung, einen Kenntnisnachweis oder eine Kennzeichnungsplakette an der Drohne vorweisen konnten, wie es in Deutschland für jede Drohne Pflicht ist.

Quelle: Welt.de https://www.welt.de/vermischtes/article175172887/Drohne-verfaengt-sich-in-Wipfel-Touristen-wollen-Baum-faellen.html
Copyright © by MFG PHOENIX Lichtenfels e.V. Alle Rechte vorbehalten.