Erneut Vorfälle mit zivilen Flugzeugen
Der Frühling ist in Deutschland angekommen und die warmen Sonnenstrahlen locken auch die privaten Drohnenbesitzer mit ihren fliegenden Geräten aus ihren Löchern. Leider vergessen manche dabei ihr Hirn mitzunehmen und so habe ich erneut über zwei Vorfälle zu berichten, die sich in den vergangenen Tagen ereignet haben.

Flughafen Köln-Bonn sperrt die Landebahn

Am Freitagabend kam eine Leuchte auf die grandiose Idee, den Flugverkehr am Köln-Bonner Airport zu fotografieren bzw. zu filmen. Dabei kam er mit seiner Drohne so nah an die Start- und Landebahn, dass diese mehrmals gesperrt werden musste um Kollisionen mit im Landeanflug befindlichen Maschinen zu verhindern. Eine Lufthansa-Maschine von München nach Köln musste schließlich nach Düsseldorf umgeleitet werden, sagte ein Flughafensprecher. Als die Polizei vor Ort eintraf, war der Drohnenflieger jedoch schon verschwunden.

Leichtflugzeug muss Drohne ausweichen

Der nächste Vorfall ereignete sich am Sonntagmittag in Hessischen Unterreichenbach. Hier meldete der Pilot eines Leichtflugzeuges der Flugsicherung in Langen ein unbekanntes Flugobjekt, vermutlich eine Drohne, dem er in einer Flughöhe von 2500 Metern (!) ausweichen musste. Wie das Polizeipräsidium Südosthessen mitteilt, wurde daraufhin eine Streife alarmiert, die jedoch niemanden mehr im angegebenen Bereich vorfand. Die Polizei Ermittlungen wegen "gefährlichen Eingriffs in den Bahn-, Schiff- und Luftverkehr" aufgenommen. Die maximale Flughöhe für Drohnen ist durch die Drohnenverordnung generell auf 100 Meter über Grund begrenzt.

Bild: Copyright © by Köln Bonn Airport
Quelle 1: Airliners.de http://www.airliners.de/koeln-bonn-drohne-lufthansa-flug/44386
Quelle 2: Fuldaer Zeitung.de http://www.fuldaerzeitung.de/regional/kinzigtal/leichtflugzeug-muss-drohne-ausweichen-YJ7685313
Um unsere Webseite optimal nutzen zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Verstanden