Termineund Veranstaltungen

70 Jahre Luftbrücke Berlin 1949-2019

Drei Jahre nach der bedingungslosen Kapitulation Deutschlands am 8. Mai 1945 und der daraus resultierenden Besatzung durch die vier Siegermächte kam es in Berlin zu einer Krise, die aus heutiger Sicht den ersten großen Konflikt im Kalten Krieg darstellte. Die sowjetische Blockade West-Berlins stellte die Westmächte vor nahezu unlösbare Probleme.

Neben den Sperrungen des Straßenverkehrs am 19. Juni unterbrach die sowjetische Seite zwischen dem 19. und 29. Juni 1948 sukzessive alle Land-, Schienen- und Wasserwege zwischen West-Berlin und den drei westlichen Zonen. Lediglich die Luftkorridore, auf die sich die vier Siegermächte 1945/46 im Air Agreement geeinigt hatten, waren nicht betroffen. Deshalb starteten die drei Westmächte eine Luftbrücke nach Berlin, welche die Stadt und ihre rund zwei Millionen Bewohner versorgen sollte. Ein ehrgeiziger Plan, der in dieser Größenordnung noch nie unternommen worden war und von dem unklar war, ob er überhaupt funktionieren würde.

Die Rückkehr der Rosinenbomber


Im Juni 2019 kommen die historischen „Rosinenbomber“ anlässlich des 70. Jubiläums der Luftbrücke zurück – sehr wahrscheinlich zum letzten Mal. Die Maschinen der Typen Douglas DC-3/C-47, Douglas DC-4/C-54 und Junkers JU-52 machen sich von den unterschiedlichsten Plätzen der Welt auf den Weg nach Berlin. Zu den Zusagen gehören Maschinen aus ganz Europa und schon über 20 aus den Vereinigten Staaten. Sogar ein Besitzer aus Australien wird sein Bestes tun, um mit seiner Maschine dabei sein zu können. Eine DC-4 wird aus Südafrika dazu stoßen.

Fast 40 Flugzeuge kommen. Dies reicht aus, um die Luftbrücke noch einmal mit den Original-Zeitabständen nachzustellen, begleitet von mehrtägigen öffentlichen Veranstaltungen sowie Schul- und Jugendprojekten. Zum ersten Mal in der Geschichte wird die Luftbrücke für die heutige Generation sichtbar und erlebbar sein. An den Flughäfen in Wiesbaden-Erbenheim, auf Faßberg und Berlin / Schönhagen werden Crews und Maschinen dem Publikum ganz nah zur Verfügung stehen. Es wird eine „Luftbrücke zum Anfassen“. 9 Tage – von Montag, 10. Juni (Pfingstmontag) bis Dienstagabend, 18. Juni 2019 – werden die Rosinenbomber in der Luft und auf den historischen Flugplätzen in Wiesbaden-Erbenheim, auf dem Fliegerhorst Faßberg, über Berlin-Gatow und in Schönhagen präsent sein.

Weitere Informationen findet ihr auf der offiziellen Webseite des Veranstalters.

 

Kategorie
Flugtage und Flugplatzfeste
Datum
Montag, 10. Juni 2019 10:00 - Dienstag, 18. Juni 2019 16:00 Uhr
Ort
Flugplatz Wiesbaden-Erbenheim (ETOU), 65205 Wiesbaden

Karte


Zurück

 
Um unsere Webseite optimal nutzen zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Verstanden